Klangarbeit bei Senioren sowie Menschen mit Demenz und bettlägerig Pflegebedürftigen ist eine wertschätzende, würdevolle und respektierende Betreuung, die das Wahrnehmen über die Sinne (Berührung, Klänge, Düfte etc.) fördert und unterstützt. 

Dadurch ist es möglich, in Kontakt zu scheinbar unerreichbaren  Menschen zu treten. 

Die Einfachheit der Klänge bildet eine Brücke zu den betroffenen Menschen, wo nicht das Denken im Vordergrund steht, sondern das Spüren. 

 

Klangschalen können angewendet werden bei: 

- Unruhe 

- Verspannungen im Schulter- und Nackenbereich 

- Verdauungsstörungen 

- zur basalen Stimulation

- zur Entspannung und Wohlbefinden

 

Die Klangschalenarbeit lässt sich im Sitzen, Stehen und Liegen anwenden.